Nerdprojekt 2.0 – beachtliches Wachstum Samstag, 16. April 2011

Heute war es soweit, unsere Dachreben sind heute aus ihrem Winterquartier auf unser Bürodach gewechselt. Nun stehen sie das zweite Jahr und werden sicher wieder schöne Trauben entwickeln. Die moderaten Temperaturen im Winterquartier haben  schon für ein beachtliches Wachstum bei allen Reben gesorgt.

Wie auf den Bildern schon deutlich zu sehen ist, haben die Pflanzen schon viele grüne Blätter ausgebildet. Beim Phoenix sind sogar schon einige Fruchtansätze zu erkennen. Nun bleibt nur zu hoffen, dass es keinen Frost mehr in diesem Frühjahr gibt und dass die Weinreben dem starken Wind wiederstehen. Zur Sicherung haben wir die Pflanzen mit Poroco Rebenbindedraht am gespannten Weinbergsdraht fixiert und die Position der Reben hinter das Fahrstuhlhäuschen verlagert.

Morgen ist wieder ein Großeinsatz auf dem Steilhang angesagt. Einige unserer Jungs werden nämlich auf unseren Weinbergsflächen in Weischütz und in Freyburg neue Reben pflanzen und die Bindearbeiten abschließen.  Den Bericht können sie natürlich bei uns im Blog nachlesen.

21.03.2011 – Frühlingsanfang bei weinbau24 Montag, 21. März 2011

Pünktlich zum Frühlingsanfang haben wir schon die ersten Triebe bei unseren Reben Mitten in Dresden entdecken können. Selbstverständlich haben wir gleich ein paar Fotos geschossen um auch den Beweis führen zu können. Besonders kräftig ist unser Phönix ausgetrieben.

Weitere Infos zu unserer kleinen Dachkolonie folgen hier auf unserer Infoseite.

Nerdprojekt – „Weinlese und Flaschengärung“ Donnerstag, 16. September 2010

unsere Jungs von der Technik haben Ihre „Drohung“ ernst gemacht und die Trauben an den 10 Stöcken auf unserem Büro/Lagerdach heute bei sonnigen Temperaturen gelesen. Der Leseeimerboden war gerade so bedeckt.  Dennoch war der Spass grenzenlos, als Basti die Trauben per Hand entrappte und mit Hilfe einer 2l Minipresse zu Most verarbeitete.  Obwohl nur zwei rote Trauben unter den Trauben vom Dach waren, haben wir einen recht roten Most erhalten. Der Oechslegrad von 76° lag trotz bester Dachlage unter unseren Erwartungen.

Eine weißglas Bordeaux Flasche hat zudem völlig als Gärbehälter ausgereicht und musste sogar mit anderen Most aufgefüllt werden.  Die Hoffnung bleibt aber, dass wir alle einen kleinen Schluck Wein am Ende ergattern können.

Ein paar Eindrücke gibt’s auf den folgenden Fotos.

Die Arbeit trägt Früchte … Mittwoch, 18. August 2010

… wenn auch nicht viele :) Hier eine neue Berichterstattung über den Fortschritt unseres Projekts. Die Trauben reifen und haben sogar schon Farbe bekommen, sonst hat sich seid dem letzten Blogeintrag nicht viel verändert. Das nahmen wir doch gleich mal zum Anlass um den Zuckergehalt der Trauben zu messen und unser Refraktometer auszuprobieren. Dabei kamen wir auf einen Durchschnittlichen Wert von 65° Oechsle. Dieser Wert ist für den jetzigen Zeitpunkt schon sehr gut, da man die Trauben jetzt schon bald zu einem Qualitätswein verarbeiten könnte. Doch um unseren eigenen Wein in einer moderaten Menge herzustellen, tragen die Reben leider zu wenige Trauben. Also werden wir wohl oder übel bis zum nächsten Jahr warten müssen. Wir werden sie natürlich trotzdem weiter auf dem laufenden halten.

Ihr Weinbau24-Team

In Gedenken an Theresa… Donnerstag, 08. Juli 2010

hieß es im Büro des Weinbau24-Teams.
Wie sich dem geübten Weinkenner sicherlich schon erschlossen hat, handelt es sich hier nicht um unsere Sekretärin, sondern um die Weinrebe ‚Theresa‘ (Vitis vinifera). Leider ist diese auf Grund der schlechten Witterungsverhältnisse auf unserem Dach eingegangen.

Doch genug von der Schwarzmalerei, denn alle anderen Pflanzen entwickeln sich großartig. Die Triebe sprießen, die Blätter sind grün und die Weinrebe ‚Bianca‘ (Vitis ‚Bianca‘) trägt bereits die ersten Früchte.
Das lässt uns natürlich schon ein wenig stolz auf unsere Arbeit sein. In diesem Sinne möchten wir auch alle, die schon einmal mit dem Gedanken gespielt haben selbst ein kleiner Hobbywinzer zu werden, ermutigen, es einfach zu versuchen.

Wir sind gespannt wie sich die Pflanzen den restlichen Sommer entwickeln werden und halten unsere Leser natürlich auf dem Laufenden.

Entwicklerteam will grünen Daumen beweisen Dienstag, 20. April 2010

Mit Beginn der Weinbausaison kam unser Entwicklerteam zu dem Entschluss, sich einmal praktisch mit der Kunst des Weinbaus zu befassen und im Zuge dessen selbst eine kleine Rebenkultur anzupflanzen. Ohne dabei den Hobby – und Berufswinzern zu nahe zu treten, dachten wir uns, dass das doch so schwer nicht sein kann und versuchen deshalb unser Glück.

Also funktionierten wir kurzerhand das Dach unseres Büro- und Lagergebäudes zum Weinberg um und pflanzten heute die ersten Reben ein. Wir wählten dazu bekannte Sorten aus unserem Shop aus, wie zum Beispiel Phönix, Regent und die königliche Esther. Bisher sieht alles noch sehr spartanisch und wenig professionell aus, doch wir werden nicht aufgeben und auch in regelmäßigen Abständen vom Fortschritt unseres kleinen Projektes berichten. Anbei sind noch ein paar Fotos, die unsere Arbeit dokumentieren.

Kritik, Verbesserungsvorschläge oder ein paar aufbauende Worte sind erwünscht und können über die Kommentarfunktion oder das Kontaktformular abgegeben werden.