Weinbau Wiki – neue Seiten Donnerstag, 21. April 2011

Einige werden es schon gesehen haben, dass wir eine kleine Vorstellung unserer Winzer und Weinbauunternehmen in Sachsen veröffentlicht haben.  Unter der Seite Wissen sind nun einige Winzer der sächsischen Weinstraße vertreten. Natürlich werden wir den einen oder anderen noch ergänzen können – würden uns aber freuen, von Interessierten und vorallem von den aktiven Weinbauern aus der Region wichtige Informationen zum eigenen Wein und Arbeitsweise oder sogar das ein oder andere Bild von der Arbeit auf dem Weinberg oder vom Weingut zu erhalten. In kürze werden wir diese Seiten noch um die Winzer von der Saale und der Unstrut erweitern und auch alle anderen kleinen Weinanbaugebiete im MDR Gebiet sollen in diesem kleinen Weinbau Wiki nicht fehlen. Wir freuen uns jetzt schon auf viele Mail und Anrufe mit reichlich Informationen, Terminen und auch der einen oder anderen Kritik.

Coswiger Winzer Diesbar-Seußlitzer Winzer Jessener Winzer Niederauer Winzer Meissner Winzer Radebeuler Winzer Klipphausens Winzer Cossebauder Winzer Niederwarthaer Winzer Graupaer Winzer Freitaler Winzer Dresdner Winzer

Mit einem Klick auf den gewünschten Ort gelangen Sie zu den jeweils ansässigen Winzer oder Weingut auf der sächsischen Weinstraße

Weinbau24  wünscht allen Lesern unseres Blogs und unseren Kunden ein gesegnetes Osterfest und ein paar erholsame Feiertage.

Sollte ein Winzer mit der Darstellung eines Weinbaubetriebes oder mit einzelnen Teilen der Darstellung nicht einverstanden sein, bitten wir Sie, sich mit uns in Verbindung zu setzten.

Jungweinwochen Saale-Unstrut Sonntag, 10. April 2011

In den Wochen vom 01.04.2011 – 01.05.2011 finden im Weinanbaugebiet Saale-Unstrut die Jungweinwochen statt. Gerade für alle, die nicht zur Jungweinprobe nach Weinböhla kommen können, bieten die zahlreichen Veranstaltungen an der Saale und der Unstrut eine sinnvolle Alternative die neusten Kreationen und Weine zu probieren. Am Wochenende 16.04./17.04.2011 finden daher ein paar interessante Veranstaltung in der Region statt.

Am 16.04.2011 können sie dem Vortrag von Prof. Dr. Maria Wartenberg zur öffentliche Jungweinprobe im Weinbau „Der Steinmeister“, Rossbach,  Weinberge 75, Roßbach

ab um  17.00 Uhr lauschen. Weitere  Informationen können sie dazu auch unter Tel.: 03445/204661 oder www.der-steinmeister.de erhalten.

Gleichzeitig veranstaltet das Weingut Hubertus Triebe in Würchwitz die Jubiläums-Jungweinprobe im Weingut, der nunmehr 10. Jahrgang 2001 – 2011 wird neben Wein,  Tanz auch musikalisch von  „The Hornets“ aus Leipzig begleitet. Das  Weingut Hubertus Triebe finden sie am Mittelweg 18 in 06712 Würchwitz bei Zeitz. Beginn der Veranstaltung ist 19.00 Uhr, weitere Infos finden sie unter 034426/21420 oder www.weingut-triebe.de

Das Weingut Bad Sulza läd‘ am 16.04.2011 zur Erlebnisweinprobe ins Thüringer Weingut Bad Sulza im Ortsteils Sonnendorf Nr. 17 – Das Programm und weitere Indfos können sie unter der Telefonnummer 036461/20600 abfragen oder auf der Seite www.thueringer-wein.de abrufen.

Zu allen Veranstaltung der Jungweinwochen können Sie wie immer unter der Telefonnummer des Weinbauverbandes 034464/26110 oder im Netz unter www.natuerlich-saale-unstrut.de weitere Informationen erhalten.

Rebschnitt in Weischütz abgeschlossen Samstag, 02. April 2011

In den letzten drei Wochen waren wir nun immer wenn ein wenig Zeit beim Vertrieb eingekürzt werden konnte auf unserer Pachtfläche in Weischütz. Rund 2×40 Arbeitsstunden haben wir nun mit dem Rebschnitt auf 3000 m² zugebracht und auch ein wenig mehr Zeit in so manche Rebmaniküre investiert. Das Arbeiten in den sehr eng stehenden Reihen (knapp 90 cm) und in der gesamt Anlage  aus dem Jahr 1966 hat mit der super Wetterunterstützung der letzten wochen wieder richtig Spass gemacht, wenngleich die altersbegingten Schäden an Reben und Anlage zusätzliche Kraft einfordern werden.

Wir wollen diese „typische“ Anlage aber gleichzeitig als Erprobungsfeld für unsere Produkte  nutzen.  Besonders liegt uns dabei der sinnvolle und nachhaltige Einsatz von möglichst viel Technik und Hilfsmitteln am Herzen, nicht nur aus vertriebstaktischen Gründen, sondern vielmehr um regionale und verwertbare Kosten-Nutzen-Auswertungen für unsere Leser abzubilden. Insbesondere bei Fragen, ab welcher Arbeitsbelastung oder Flächengröße der Einsatz von Motorhacke, Akku – Rebschere oder anderen Hilfmittel sinnvoll werden könnte. Selbstverständlich sollen diese Praxiseinsätze unserer Produkte aber nicht das „Rad “ neu erfinden – nur eben ein wenig handfester und nachvollziehbarer erklären und der theoretischen Produktbeschreibung ein kleines bisschen Praxiserfahrung beistellen. .

Neben der Fläche in Weischütz konnten wir noch ein kleines Stück in den Schweigenbergen in FreyburgTerrassenweinbau – für unser Erprobungsvorhaben pachten. Die speziellen Anforderungen an den Weinbau auf Terrassen können wir nun auch für die MDR- Region zugeschnitten ganz praktisch hier im Blog vorstellen. In Freyburg sind wir leider noch nicht durch mit dem Rebschnitt, da wir die Fläche erst in der letzten Woche erhalten haben. Aber in der nächsten Woche werden wir dies noch schnell nachholen.

Rebfläche in Weischütz Saale/Unstrut Montag, 28. Februar 2011

Nun ist es amtlich… die ersten Bilder von der Arbeit am Freitag von unserer kleinen Rebfläche in Weischütz  – 3000 m² Müller-Thurgau und Silvaner und wenn alles klappt gibt’s im nächsten Jahr noch ein bissl‘ Oberberg dazu –  mit Rotwein.

Das sensationelle Wetter am Freitag war der perfekte Rahmen für unseren ganz besonderen Saisionauftakt, neben der Freude nun endlich wieder in Mitten einer Rebfläche zu stehen.


Größere Kartenansicht

Wir haben am Freitag erst einmal einen großen Teil der Müller-Thurgau Reben im unteren Bereich des Berges geschnitten. Die „alten Herren“ mussten zum Teil auch mit unserer Klappsäge bearbeitet werden, wenngleich die Masse mit unseren Felco Elektroscheren geschnitten wurde.  Auch nach 8 Stunden Dauereinsatz waren die Akkus noch mit rund 80 % geladen und konnten am Folgetag gleich weiter eingesetzt werden.  Der erste Praxiseinsatz wurde von einem netten Kollegen in zahlreichen Bildern dokumentiert und auch gleich als eine Art Workshop für unseren Bilderjäger genutzt, der es sich nicht nehmen lies, gleich mit einer eigenen Schere (Felco 7) zu helfen, natürlich unter den strengen Augen unseres Weinbautechnikers.

In den nächsten Wochen werden wir uns dann dem Silvaner zuwenden und natürlich werden wir auch dann wieder einige Artikel auf Ihre Praxistauglichkeit hin überprüfen.