Adventskalender 3.12.: Glasballon 34 Liter Samstag, 03. Dezember 2011

Hinter dem heutigen, dritten Fenster verbirgt sich unser zweitgrößter Glasballon, die 34 Liter Variante. Den Gärballon gibts heute inklusive Korb für sagenhafte 19,99 Euro. Ideal um mal ein neuen Wein auszubauen und so mal etwas Neues auszuprobieren.

Natürlich gibts dazu auch den passenden Stopfen sowie ein Gärröhrchen.

Adventskalender 2.12.: Thermometer roten Alkohol Freitag, 02. Dezember 2011

Heute am 2. Dezember gibst in unserem Weihnachtskalender das Thermometer mit roten Alkohol für unschlagbare günstige 2,50 Euro.

Täglich ein neues Weinbau24 Adventsangebot Donnerstag, 01. Dezember 2011

Im Advent macht es ja besonders viel Freude jeden Tag ein neues Fenster aufzumachen. Deshalb gibt es auch bei Weinbau24.de ab sofort täglich ein anderes, tolles Angebot. Wer also für einen guten Freund, die Weinbergsnachbarin oder den Herrn Papa noch ein passendes Weihnachtsgeschenk für Weinberg oder Weinkeller sucht, wird sicher in unserem Adventskalender fündig. Bei den sagenhaften Preisen wird dann auch der letzte Weihnachtsmuffel schwach.

Heute fangen wir mit einem Buch an, welches passender nicht sein könnte. „Met, Honigweinbereitung – Leicht gemacht!“ ist eine Lektüre für all jene, die diese traditionellen Getränke einmal selbst herstellen möchten.

Rebschnitt – Bahco Rebschere PX-M2 Dienstag, 29. November 2011

Nutzen Sie unser Rebschnitt Angebot und sichern Sie sich die 10 % Weihnachtsrabatt für ein Weihnachtsgeschenk der besonderen Art für alle Winzer und Obstbauern.

Zwischen 2. und 3. Advent erhalten Sie die Bahco Rebschere PX-M2 für unschlagbare 44,99 Euro.

Dieses Angebot ist limitiert und wird bis zum Lagerabverkauf aller PX-M2 aufrecht erhalten. Das Angebot wird ab Montag den 05.12.2011 – 10:00 Uhr zur Verfügung stehen. Vorbestellungen können nicht berücksichtigt werden. Bitte beachten Sie, dass  wir die Bestellungen nach Zahlungseingang bearbeiten.

Neue Filterscheiben im Angebot! Montag, 21. November 2011

Wie Sie vielleicht schon auf der Startseite erstöbert haben, haben wir unser Angebot nicht nur im Bereich Fachliteratur erweitert, sondern nun auch im Bereich der Filterplatten.
ROVER Pompe“ ist eine italienische Firma und glänzt mit inzwischen schon 30 Jahren Erfahrung in den Bereichen Filtriertechnik und Filtermaschinen.

Die neuen Filterscheiben funktionieren genauso wie die bereits bewährten FIW, allerdings bieten sie einen unschlagbaren Vorteil: sie sind in 7 verschiedenen Filtrationsgraden erhältlich und machen somit ein genaueres und individuelleres Filtrieren möglich.

TIP: Alle Rover-Schichtenfilter passen natürlich auch auf die ROVER-Schichtenfilter. Egal ob auf den Filter mit 6 Platten, 12 Platten oder 18 Platten, einfach einsetzen und wie gewohnt nutzen.

In folgenden Graden sind sie erhältlich:

Filtrationsgrad Mikrometer
Filterplatten ROVER „0“ – sehr grob 25 µm
Filterplatten ROVER „4“ – grob 10 µm
Filterplatten ROVER „8“ – mittel 3 µm
Filterplatten ROVER „12“ – fein 1,5 µm
Filterplatten ROVER „16“ – sehr fein 0,9 µm
Filterplatten ROVER „20“ – ultra fein 0,7 µm
Filterplatten ROVER „24“ – super 0,25 µm

DHL Express für kurzfristig Lieferungen Mittwoch, 07. September 2011

Mit Beginn der Herbstphase kommen immer wieder Kunden mit besonderen  Anfragen zu uns, selbstverständlich sind auch kurzfristige Lieferwünsche für Hefen, Hefenährstoffe und andere Kellereiprodukten dabei.

Wir haben daher eine DHL Express Vereinbarung geschlossen, die es uns erlaubt unseren Kunden gerade diese Produkte innerhalb von wenigen Stunden zu senden. Egal ob Sie eine Hefe benötigen, mehr Granucol oder weitere Enzyme einsetzten möchten, wir liefern Ihnen diese Produkte im DHL Officepack* zum nächsten Werktag für 9.99 Euro. Auch Sonntagszustellungen und größere Warensendung können mit unserer Vereinbarung kostengünstig am nächsten Werktag in Ihrem Betrieb zugestellt werden, bitte erfragen Sie die genauen Versandkosten für Ihre Expressbestellung unter info@weinbau24.de oder per Telefon 0351 / 48 28 98 0 .

*  DHL OFFICEPACK ist die deutschlandweite Versandlösung für  eiligen Warensendung bis 3000 Gramm. Zustellung am nächsten Werktag bis 12:00 Uhr, Transportversicherung bis 2.500 Euro.

Enzyme und weiße Trauben Montag, 05. September 2011

Der Einsatz von Enzymen bei der Verarbeitung von weißen bzw. hellen Trauben unterstützt die Extraktion von Inhaltsstoffen der Beeren. Wichtige Stoffe bei der Weinbereitung sind z. B. Pektinasen, Cellulase, Hemicellulase und Glucanase.  Bei der Klärung von Most und Wein spielen    vorallem Pektinasen, Glucanase und  Proteasen wichtige Prozessrollen. Zudem wirken die folgenen Enzym-Produkte positiv auf die Freisetzung von Aromen (ß-Glucosidase) und bei der Freisetzung von geschmacksintensiven Substanzen (Glucanase).

Einsatzbereich

Aggregatzustand Dosage
Maischestandzeit
LittoZym Extraction granuliert 1 – 3 g /hl
Trenolin mash DF flüssig 1 – 4 ml /hl

Aromasteigerung bei kurzen Standzeiten

Pektinabbau Klärenzyme bei gesundem Lesegut
Trenolin Frio DF flüssig Temperaturabhängig

15°C 2 – 3 ml /hl

5° C 8 – 10 ml/hl

Trenolin Super DF flüssig 3 – 8 ml /hl

auch für Süßreservebereitung

Trenolin Flot flüssig 2 – 8 ml /hl schnellste Wirkung für Flotation
Pektin- und Glucanabbau Klärenzyme bei faulem Lesegut
LittoZym Brillance granuliert niedrig mit 1 – 4 g /hl.
Trenolin Filtro DF flüssig 10 – 20 ml /hl.

30 % Fäulnis bei Sedimentation, Zentrifugen- und Filterpressen-Klärung, auch bei Süßreservebereitung.

Freisetzung von Inhaltsstoffen
LittoZym Sur lies granuliert 2 – 5 g /hl

besseres Mundgefühl durch Freisetzung der Mannoproteine aus der absterbenden Hefe,

Trenolin Bukett DF flüssig 8 – 10 ml /hl

zur Aromasteigerung im Jungwein bei Muskateller, Traminer, Scheurebe u.a.

Eiweißstabilisierung durch Bentonitmitvergärung Freitag, 02. September 2011

Der Einsatz und die Anwendung von Bentonit im Traubensaft, Most oder Wein zur Eiweißstabilisierung, zur Entfernung von Störstoffen oder zur Klärung ist hinlänglich bekannt. Bentonit entferntn gärungsstörende Stoffen und verbessert damit den Gärverlauf. Besonders die trübungsanfälligen Eiweißstoffe werden vor der Gärung reduziert und/oder beseitigt, dies schont die Gäraromen und hilft Ihnen bei der Produktion von reintönigeren Weinen. Hinzu kommt auch die Eingenschaft die Oxidationsenzyme der Traube in einen inaktiv Status zu versetzten.

Der neue Mostbentonit FermoBent® PORE-TEC ermöglicht es nun auch die positiven Eigenschaften während der Vergärung zu nutzen. Dieser speziell für die Mitvergärung entwickelte Bentonit hat eine besondere Charakteristik, die sich zum einen durch eine gute Suspendierbarkeit im Most, leicht schwebende Trubflöckchen und eine sehr hohe Eiweißadsorption gekennzeichnet ist. Besonders die extrem geringe Eisenlöslichkeit und die Eisenarmut zeichnen FermoBent gegenüber anderen Bentonitprodukten aus und ermöglichen erst den Einsatz während der Gärung ohne das der Eisengehalt im Wein signifikant zunimmt. Die Firma Erbslöh hat im Jahr 2010 mit mehreren Praxispartnern die Mitvergärung von FermoBent getestet. Die wichtigsten Testergebnisse lassen sich wie folgt zusammenfassen.

Das Mitvergären von Bentonit spart in der hektischen Herbstphase Zeit und vermeidet zusätzliche Abtrennungs- und Filtrationsschritte. Unter Voraussetzung einer ausreichender Dosage kann in der Regel eine Nachschönung im Wein und damit eine weitere strapazierende Behandlung vermieden werden. Durch Verwendung eines extrem eisenarmen Bentonits wie FermoBent® PORE-TEC kann sicher gestellt werden, dass kein erhöhter Eiseneintrag erfolgt und damit kein Blauschönungsbedarf entsteht. Eine Freisetzung sonstiger Schwermetalle in den Wein ist bei Mitvergärung von Bentonit nicht zu befürchten.

Abtrennung vor Gärbeginn                                                                         Abtrennung nach Gärende

Most von der Presse Most von der Presse
Trenolin

Erbslöh Mostgelatine

Trenolin

LiquiGel Flot

Klärtank

Klärzeit ca. 6 h

Seporit PORE-TEC

nach ca 1-2 h

Abzug des Mosttrub mit Bentonittrub

Puffertank ca 0,5/1 h

Flotation oder Zentrifuge

Abzug des Mosttrub
Gärtank

2-3 Wochen

Hefenährstoffe

Oenoferm Hefe

Gärtank

2-3 Wochen

Hefenährstoffe

FermoBent PORE-TEC

Oenoferm Hefe

Abzug Hefetrub Abzug Hefe- und Bentonittrub
Jungwein Jungwein

Johannisbeerwein – Kitzinger Trockenhefe Portwein Mittwoch, 17. August 2011

In vielen Gärten sind nun schon die Johannisbeeren reif, und bevor der ganze Fund im Gefrierschrank oder Marmeladenglas landet, besteht alternativ die Möglichkeit, einen leckeren Johannisbeerwein zu keltern. Diese Rezeptur ergibt einen 10 L erfrischenden Dessertwein.

  • Zutaten:
4 kg Johannisbeeren (entspricht ca. 3 L Johannisbeersaft)
2,5 kg Zucker
4 gr Vinoferm Hefenährsalz
4 gr Zymex Color
1 Kitzinger Trockenhefe Portwein

Als erstes werden die Früchte natürlich gewaschen. Durch den hohen natürlichen Pektingehalt, der eine sofortige Pressung der Maische nicht zulässt, müssen diese gut reifen. Die mit den Ripsen (Stielen) zerdrückten Beeren werden sofort mit dem Zymex Color versetzt und gründlich durchgemischt. Diese Maische muss 10-20 Stunden abgedeckt bei Zimmertemperatur stehenbleiben und wird danach direkt abgepreßt.

Wird die Maische vor der der Zugabe des Antigeliermittels mit 2 L Wasser verdünnt und auf maximal 50° C erwärmt, kann nach kürzerer Zeit (5-8 Stunden) abgepreßt werden, wobei die Saft- und Farbausbeute nochmals wesentlich verbessert wird. Auch den Pressrückstand (Trester) kann man nochmals mit dem restlichen Wasser, rund 3 L, übergießen, einige Stunden stehen lassen und erneut auspressen. In dieser Nachpresse löst man anschließend den Zucker heiß auf und gibt nach der Abkühlung alle anderen angegebenen Zutaten hinzu.

Zum Pressen kleinerer Mengen empfehlen wir unsere Mini Fruchtpresse. Durchschnittlich sind beim Pressen der Beeren  mit 70-75% Saftausbeute zu rechnen, so dass 4 kg etwa 3 L Saft ergeben. Da die Säurewerte bei allen roten Johannisbeeren doch sehr hoch liegen, muss stärker als bei anderen Beerenarten mit Zuckerwasser verdünnt werden. Eine Säurereduzierung auf anderem Wege (zB mit kohlensaurem Kalk) ist nicht möglich. Verdünnt man weniger stark, wird der Genußwert bzw. die Verträglichkeit nach dem Genuss herabgesetzt.

Die Vergärung in den Sommermonaten ist äußerst günstig und wirkt sich auf die Höhe des Alkoholgehaltes aus; der Wein kann also wesentlich früher von der Hefe abgezogen werden. Aber auch hier sollte zur höchstmöglichen Vergärung des Zuckers in der Endphase der Gärung der Wein häufiger umgeschüttet bzw aufgerührt werden.

Eine kühle Lagerung nach der Gärung und Schwefelung mit 1 g Kaliumdisulfit auf 10 L ist wichtig, da solche Weine in den Sommermonaten leicht zu Mäuselton neigen!

Den Geschmack können sie bei Bedarf vor der Flaschenfüllung durch Zugabe von Zucker oder reinem Saft noch noch zusätzlich harmonisieren. Je nach Geschmack reichen dabei 20-60 gr Zucker oder 100 ml Saft je Liter Wein.

Weinbau24 wünscht gutes Gelingen und einen fruchtig-spritzigen Johannisbeerwein!

VitaFerm Bio – Bio Zertifizierter Hefenährstoff Dienstag, 09. August 2011

pünktlich zum Herbst 2011 stellt Erbslöh ein neues biozertifiziertes Produkt ins Sortiment. Der Hefenährstoff VitaFerm Bio liefert eine ausgewogene Mischung an natürlichen Aminosäuren und Wachstumsfaktoren und ist natürlich zu 100 % bio-zertifiziert.

VitaFerm Bio hilft Ihnen bei der reintönigen und vollständigen Bio-Gärung. VitaFerm Bio basiert dabei auf inaktive Hefen. Alle Bestandteile sind nach der strengen EU-Öko-Verordnung (EG) 834/2007 auf rein biologischen Medien vermehrt wurden. VitaFerm Bio ist somit der erste bio-zertifizierte Hefenährstoff. Die Freisetzung der wichtigen und natürlichen Nährstoffe für die Hefe werden durch ein besonderes Vermahlungsverfahren gefördert. Die stimulation der Hefeaktivität führt zu einer Verbesserung der Gärleistung und hilft Fehltöne während der alkoholischen Gärung zu vermeiden.

VitaFerm Bio reiht sich damit in die bereits etablierten Bio Produkte aus dem Hause Erbslöh  ein.  So bildet die Bio Weinhefe –  Oenoferm Bio –  Selektion Klingenberg schon seit 2008 eine wichtige Komponente für die konsequnete BioVinifikation.

Weitere Infos erhalten sie auf den folgenden Links oder per Telefon unter 0351 / 48 28 98 0

VitaFermBio

Oenoferm_Bio_Internet_komp