20.08.2013 Weinlese Schlifterweinberg – Weißburgunder Samstag, 12. Oktober 2013


Am Sonntag den 20.10.13 ab 09:00 Uhr werden wir den Weißburgunder zusammen mit unseren Weinpaten lesen. Der Beginn und ein genauer Ablauf wird wenige Tage vorher hier im Blog veröffentlicht. Die Wettervorhersage und die Anzahl der angemeldeten Weinpaten entscheiden letztlich über den genauen Ablauf.
Die Stadt Freyburg wird sicher im Rahmen eines e-mailing an einige Weinpaten Einladungen versenden. Wir hoffen aber auch auf diesen Weg weitere Paten und Weininteressierte für die Weißburgunderlese am Sonntag zu gewinnen.
Verpflegung und Getränke stehen den fleißigen Helfern wie im vergangenen Jahr zur Verfügung.
Weitere Termine für Riesling und Spätburgunder folgen.

Bitte melden Sie sich für unsere Planung an
weinbau24.de
Jahnplatz 5
06632 Freyburg
freyburg@weinbau24.de oder info@weinbau24.de

Von Montag bis Freitag können sie auch unter unserer Dresdner Servicenummer 0351 / 48 28 98 0 Rückfragen und Anmeldungen abgeben.
Weitere Infos erhalten sie natürlich auch bei der Stadt Freyburg // Markt 1 // 06632 Freyburg (Unstrut)

Tel: 034464 30010
Fax: 034464 30012
E-Mail: freyburg.stadt@t-online.de

Infos zur Weinpatenschaft erhalten Sie zudem unter:

http://www.freyburg-tourismus.de/weinpatenschaft.phtml

https://www.facebook.com/weinbau24.de

https://www.facebook.com/events/1425431204344466/?ref=5

 

Weine vom Schlifterweinberg erhalten Sie bei uns in Dresden und in Freyburg und selbstverständlich auch unter weinbau24.de

Weinbau24 erweitert sich. Filialeröffnung in Freyburg (Unstrut) am 03.08. Donnerstag, 25. Juli 2013

Es ist soweit. Nach erfolgreichen Jahren mit unserem Stammgeschäft baut Weinbau24 sein Angebot aus. Ab dem 03.08.2013 finden unsere interessierten Kunden eine zusätzliche Filiale in Freyburg (Unstrut). Wie schon in unserem Dresdener Geschäft werden hier Winzer, Weinanbauer, Weinausbauer, Obstbauer und Bierbrauer, als auch der interessierte Hobbyist mit sämtlichen notwendigen Produkten rund um die wichtigsten Themen der Welt, Wein, Bier, Saft und Spirituosen bedient. Neben Beratung und Verkauf wird es zudem einen Service rund um Weinberg und Obstgarten geben. Sei es Anpflanzen, Wachstumskontrolle, Pflanzenschutz oder Ernte, bei uns werden Sie bei jedem Anliegen kompetente Hilfe finden.

In unserem Sortiment werden Sie qualitative, hochwertige Ware namhafter Hersteller finden. Mit Weinbergspfählen von Linus, Artos oder Dr. Reisacher werden Ihre Drahtanlagen gelingen, mit den Zusatzstoffen und Hefen von Erbslöh oder Begerow werden Sie den perfekten Geschmack finden, in Behältern von Speidel werden Ihre Erzeugnisse auch noch nach langer Zeit munden, mit den angebotenen Pflanzenschutzmittel sorgen Sie für verlässliche Ernten.  Kommen Sie zu uns, und lassen Sie sich fachgerecht beraten.

Am 03.08. werden wir also unser ohnehin schon großes Angebot um ein Ladengeschäft in Freyburg erweitern. Zeitgleich zum stattfindenden Tag des offenen Weinkellers & Weinbergs geben wir allen Interessierten einen ersten Einblick in unsere Arbeit und unsere Leistungen.

Wir freuen uns auf zahlreiche interessierte Gäste, und hoffen auf eine gute Zusammenarbeit mit der Weinbauregion Saale Unstrut.

Ihr Weinbau24-Team

Erreichen können Sie uns auf dem Jahnplatz 5 in 06632 Freyburg.


Größere Kartenansicht

Intervitis Interfructa Dienstag, 16. April 2013

 

Es ist wieder soweit, die Intervitis Interfructa öffnet am 24.04. allen Interessierten ihre Türen. Der Deutsche Weinbauverband e.V. veranstaltet zwischen dem 24.04. und 27.04. in Stuttgart die internationale Technologiemesse für Wein, Obst, Fruchtsaft und Spirituosen. Auf dieser dreijährlich stattfindenden Messe können auf über 60.000 m² Fläche sämtliche Facetten des Wein- und Obstbaus erlebt werden. Internationale Aussteller informieren auf dieser Leitmesse über neueste technische Details, Ausbaumethoden, Kellereitechnik, Landtechnik und Pflanzgut. Neben derartigen technischen Fragen wird selbstverständlich auch der interessierte Gaumen des Besuchers inspiriert.

Auf der Intervitis Interfructa wird dem Besucher die komplette Prozesskette des Obst- und Weinbaus näher gebracht. Unterteilt in Anbau- und Erntetechnologie, Verarbeitung und Prozesssteuerung, Abfüll- und Verpackungstechnologie, Marketing und Organisation werden sämtliche Aspekte des Weinbaus erlebbar sein.

Das Weinbau24-Team wird selbstverständlich auch vor Ort sein um Ihnen Einblick in unsere Arbeit zu geben.

Große Gemeinsame Jungweinprobe der Weinanbaugebiete Saale-Unstrut und Sachsen Sonntag, 07. April 2013

Am 19.04.2013 ist es wieder so weit, die Weingüter von Elbe, Saale und Unstrut stellen Ihre neue Wein vor. Zur Verkostung stehen 150 bis 200 Weinen und Sekten aus den Weinanbaugebieten Saale-Unstrut und Sachsen und das alles an einem Ort – in Dresden. In den letzten Wochen hatten die einzelnen Weinerzeuger bereits in Meißen, Radebeul, Bad Kösen und Freyburg ihre Weine und Sekte vorgestellt.
Die Jungweinprobe 2013 findet dieses Mal in Dresden statt. Das Dresdner Erlwein-Capitol am Ostrapark Messering 8E 01067 Dresden bietet ausreichend Platz für die zahlreichen Weinerzeuger und die weiteren Aussteller – selbstverständlich ist Weinbau24 mit einem eigenen Stand und einigen Produkten für Weinbau und Weinherstellung in Dresden dabei.

Ablaufplan:

  • 10:30 Uhr: Pressekonferenz (nicht für die Öffentlichkeit – Einlass ausschließlich auf Eintrag in der Presseliste)
  •  11:00 Uhr- 15:00 Uhr:  Fachveranstaltung für Presse, Gremien der Verbände, Inhaber / Kellermeister der teilnehmenden Weinbaubetriebe, Weinhoheiten, Ehrengäste / Vertreter aus Wirtschaft und Politik (nicht für die Öffentlichkeit – Teilnehmerzahl begrenzt – Einlass ausschließlich auf Eintrag in der Gästeliste)
  •  15:00 Uhr- 22:00 Uhr:  Jungweinprobe für Winzer und Weinfreunde und Öffentlichkeit (20,00 EUR pro Karte)

Weitere Infos können Sie unter Weinbauverband Sachsen e. V., Fabrikstraße 16, 01662 Meißen, Telefon 03521/76 35 30 oder unter http://www.weinbauverband-sachsen.de/de/Veranstaltungen-2013/Jungweinprobe/ erfahren.

Mitteldeutschen Weinbautag 2013 – Freyburg Mittwoch, 09. Januar 2013

Wir laden sie ganz herzlich zu uns an den Weinbau24 – Infostand zum Mitteldeutschen Weinbautag 2013 im „Schützenhaus“ in Freyburg ein.

Als Aussteller sind wir am Samstag, 26. Januar 2013 wie schon in den letzten Jahren in Freyburg mit einigen Produkten vor Ort. Wir werden natürlich die Gelegenheit für das eine oder andere nette Gespräch nutzen und auch unsere FELCO 820 für interessierte Besucher mit zum Weinbautag bringen.

Im Rahmen des Mitteldeutschen Weinbautages haben wir auch ein besonderes FELCO Angebot für unsere lokalen Kunden vorbereitet.

*Die Aufträge können nur am 26.01.2013 vor Ort, per Mail oder Fax 0351 / 48 28 98 28  entgegengenommen werden. Die Lieferung erfolgt in der Folgewoche. Die Akkuschere wird ohne weitere Kosten per DHL versendet.

 

Wir freuen uns auf unsere Besucher und die lokalen Weinbetriebe von Saale und Unstrut.

Selbstverständlich werden auch noch weitere interessante Ansprechpartner zum Mitteldeutschen Weinbautag Produkte und Dienstleistungen für Winzer und Weinbaubetriebe präsentieren.

Weitere Infos gibts wie immer hier im Blog oder unter

Weinbauverband Saale-Unstrut e.V.
Querfurter Straße 10
06632 Freyburg / Unstrut
Tel. 0 3 44 6 4 / 2 6 110; Fax 0 3 44 6 4 / 2 94 16
http://weinbauverband-saale-unstrut.de

 

REBSCHNITTAKTION NOVEMBER 2012 Mittwoch, 07. November 2012

Heute möchten wir Ihnen unser Aktionsangebot für den Rebschnitt 2012/13 vorstellen. Im Zuge der Markteinführung der FELCO 820 möchten wir Ihnen auch die bewährten und erprobten Akku-Scheren FELCO 800 und FELCO 810 mit einem NOVEMBERRABATT von 150 Euro anbieten.


Die FELCO 800 ist besonders für die Arbeiten im Weinberg geeignet und wird jeden Winzer mit ihrer Arbeitsleistung überzeugen. Die kleine Schnittöffnung ermöglich ihnen eine schnelle und anwendungsfreundliche Arbeit in den Rebzeilen und auch altes Holz mit 3 cm Durchmesser schneidet die Felco Elektroschere mühelos. Unsere Empfehlung für den Winzer mit 5000 m² und mehr.

Die FELCO 810 ist ein echter Grenzgänger zwischen Wein- und Obstbau. Die vergrößerte Schnittöffnung schneidet Durchmesser bis 35mm und ist somit für die Schnittarbeit auf Weinberg und Obstgarten gleichmaßen geeignet.  Auch die FELOCO 810 besticht mit einer sehr guten Arbeitsleistung und eine sehr guten Akkuzeit. Gerade bei älteren Rebanlagen ist der größere Schneidkopf eine gute Unterstützung und hilft Ihnen die nötige Stock-Kosmetik umzusetzten. Ideal ist die FELCO 810 für Mischbetriebe, die sowohl Rebflächen als auch Kernobstanlagen betreiben.

In diesem Jahr hatte FELCO ein ganz neues Modell auf den Markt gebracht. Die FELCO 820 ist eine absolute Eigenentwicklung aus den Schweizer Traditionsbetrieb. Neben den augenscheinlichen Unterschieden ist vorallem der Akku ganz neu aufgelegt wurden. Die FELCO 820 wird mit einem POWERPACK 880 geliefert, der jetzt sehr bequem als Rücksack die arbeit noch einfacher macht. Besonders markant ist natürlich der große Schneidkopf und die damit verbundene Möglichkeit bis zu 45mm starke Hölzer zu schneiden. Die Anwendungsmöglichkeiten sind daher natürlich unweit größer und reichen vom Weinbau über den Obstbau bis hin zum Forst- und Galabau. Die Anwendungsbreite ist beeindruckend und macht die FELCO 820 zu einem Universalwerkzeug für alle Schneidarbeiten.

Eine elektronisch gesteuerte Schneidkopföffnung ermöglicht es die Vorteile einer kleineren Öffnung, beispielsweise beim Rebschnitt, auch mit der  FELCO 820 zu nutzten. Die Halbierung der Öffnung bietet Ihnen so den nötigen –  schnellen und akkusparenden – Arbeitseinsatz im Weinberg oder in der Obstanlage.

Termine der Mitteldeutschen Pomologen Montag, 15. Oktober 2012

http://www.streuobst-in-sachsen.de/_project/media/uploads/images/streuobst-kategorie1-1319036388.png

19./20. Oktober  2012 von 9:00 bis 16:00 Uhr

Sortenschau und Sortenbestimmung in Chemnitz „Gartenfachmarkt Blumnring“

Zschopauer Str. in Chemnitz

20. Oktober 2012 von 9:00 bis 16:00 Uhr

Sortenschau und Sortenbestimmung in Gera

Blütenhaus der Gartenbau GmbH Chemnitzer Blumenring
An der Beerweinschänke 4, 07554 Gera
Info: Tel.: 03 65 – 51 61 51 – 0
Sortenbestimmung mit Walter Janovsky (Info: Tel. 034426-50728)
Kontakt:
Heike Bose, Hegelstr. 78, 06114 Halle, Tel.: 0345-5221099
E-mail: heike.bose@able-halle.de

21. Oktober 2012 von 10:00 bis 16:00 Uhr
BUND-Streuobsttag in Dieskau
Sortenschau, -bestimmung, Saftpresse, Information, Verkauf im Schlosshof Schloss Dieskau
Schlossplatz 1, 06184 Dieskau
Sortenbestimmung mit Iris Hölzer
Kontakt:
Bund für Umwelt und Naturschutz –Regionalverband Halle-Saalekreis, Tel.: 0345 – 2031002
E-mail: mail@bund-halle.de

 

31. Oktober 2012 von 10:00 bis 16:00 Uhr

Sortenschau und Sortenbestimmung in Erlabrunn

„Riedelhof Eubabrunn“ Zur Waldschänke 2, 08265 Erlabrunn / OT Eubabrunn

Kontakt: 037422 / 2965

10. November 2012 von 10:00 bis 16:00 Uhr

Sortenbestimmung , Bundessortenamt Wurzen

Torgauer Str. 100, 04808 Wurzen

Kontakt: 03425 / 9040-13

23. und 25. Novemver 2012

66. Treffen des NABU-BFA Streuobst in Magdeburg

Wer Interesse an einer Mitarbeit im NABU-BFA Streuobst hat, ist zum „Reinschnuppern“ herzlich eingeladen.

Kontakt: NABU-BFA Streuobst, Jörg Schuboth
Sebastian-Bach-Str. 6, 06844 Dessau, Tel.: 0345 – 57 04 666
joerg.schuboth@lau.mlu.sachsen-anhalt.de

 

Weite Links und Informationen erhalten Sie unter:

http://streuobst-in-sachsen.de

 

http://pomologen-verein.de

http://pomologen-verein.de/2011Jahresheft29.jpg

http://obstbaushop.de

http://georg-schenk.de

(Quelle: Foto pixelio.de, Susanne Schmich )

Finalrundenverkostung des 26. Deutschen Rotweinpreises @ Campus Geisenheim Sonntag, 09. September 2012

Die Umbauarbeiten im Weingut Weil in Kiedrich haben in diesem Jahr die Finalrundenverkostung des 26. Deutschen Rotweinpreises auf dem Campus Geisenheim geführt.

Frau Prof. Dr. Monika Christmann begrüßt eine hochrangig besetzte Fachjury in den Räumen des Weingutes der Forschungsanstalt Geisenheim. Die lokale Organisation wurde von Dipl.-Ing. Ruth Lehnart geleitet und von vielen motivierte Weinbau-Studierende unterstützt.

Quelle: http://blog.campus-geisenheim.de/

Unbeständiges Wetter reduziert Kirschernte im MDR Gebiet Donnerstag, 12. Juli 2012

Die zurückliegenden Wetterkapriolen  im Frühjahr haben und werden zu kräftigen Einbußen bei der Ernte führen. Die Kirschernte in Deutschland wird mit voraussichtlich 40.900 Tonnen unterdurchschnittlich ausfallen. Das statistische Bundesamt in Wiesbaden ermittelte diesen Wert für das gesamte Bundesgebiet und berichte, dass  die heimischen Obstbauern mit eine Erntemenge von nur 26.500 Tonnen Süßkirschen und damit fast ein Fünftel weniger (19 Prozent) als im Durchschnitt der letzten zehn Jahre (32.700 Tonnen) rechnen. Besonders groß sind die Erntereduzierung bei den Sauerkirschen. Man rechnet in diesem Jahr nur noch mit etwa der Hälfte der durchschnittlichen Zehnjahresmenge von 26.800 Tonnen. Neben dem späten Frost und Hagelschlag waren auch Perioden besonderer Trockenheit im Frühjahr diesen Jahres für die Verluste verantwortlich.

Im MDR Gebiet wird dieser Ernteeinbruch natürlich besonders schmerzlich bemerkt. Gerade weil Sachsen mit 530 ha und Thüringen mit 290 ha Anbaufläche zu den wichtigsten Sauerkirschanbaugebieten in der Bundesrepublik gehört.

Wir können in diesem Zusammenhang nur hoffen, dass weitere Ernten im Obstbau und natürlich die Lese im Weinbau von den aktuellen Wettererscheinungen verschont bleiben.

http://www.begerow.com/index.php?id=745

Kloster Memleben mit eigenem Weinberg Montag, 11. Juni 2012

Heute können wir die planmäßige Übernahme einer kleiner Weinbergsfläche an der Unstrut bekannt geben. Weinbau24.de wird in den nächsten Jahren für die Stiftung Kloster und Kaiserpfalz Memleben die Jungfeldpflege übernehmen. Wir freuen uns sehr über diese Möglichkeit neben der Arbeit im Weinberg auch einen kleinen Betrag für das Weinbaugebiet Saale/Unstrut und dessen Entwicklung zu leisten und mit Interessierten aller Altersgruppen im Rahmen einer Einbindung in die Museumspädagogik für den Weinbau und den Wein von Saale/Unstrut zu werben. Zwei Bilder von der Aufrebung und der Übergabe des Weinbergs und die Pressemitteilung der Stiftung folgen im Anschluss.

Memleben. Das Kloster Memleben hat nun wieder einen eigenen kleinen Weinberg. Auf einer Fläche von ca. 1/2 ha hat die Stiftung Kloster und Kaiserpfalz Memleben mit Hilfe der Agrargenossenschaft Gleina knapp 1.700 kleine Weißburgunder-Rebstöcke gepflanzt.

Der Weinberg in Südlage liegt nördlich der Unstrut in Sichtweite zum Kloster Memleben und grenzt an den Ziegelrodaer Forst. Stiftungsvorstand Götz Ulrich: „Bei der aufgerebten Fläche handelt es sich um einen historischen Weinberg, dessen Nutzung bereits im 10. Jahrhundert als Klosterweinberg urkundlich belegt werden kann. Damit wollen wir an eine mehr als 1.000-jährige Weinbautradition in Memleben anknüpfen, die die Wiege des Weinbaus an Saale und Unstrut war.“

Mit der Wiederaufrebung werden neue Perspektiven der langfristigen Entwicklung des Klosters angestrebt. Die Einbindung in die Museumspädagogik sowie die Gewinnung eines eigenen Klosterweins spielen hierbei eine wesentliche Rolle. Veronika Rudolph, museumspädagogische Mitarbeiterin des Museums, freut sich über die sich neu auftuenden Möglichkeiten: „Neben der Arbeit der Mönche innerhalb der Klostermauern können wir künftig auch die Arbeit im Weinberg in das Tagesprogramm der Schulklassen einbinden, die bei uns für einen Tag in das mittelalterliche Klosterleben eintauchen. Dabei steht vor allem die Vermittlung der Tradition des Weinanbaus an Saale und Unstrut unter historischen und praktischen Aspekten im Vordergrund.“

Kürzlich fand nun eine Besichtigung des Weinbergs mit Alexander Groh und Martin Gurks von der Firma Weinbau24 aus Dresden statt, die die Stiftung Kloster und Kaiserpfalz Memleben bei der Bewirtschaftung der Junganlage unterstützen werden.