Casillero del Diablo Teil 3 History Samstag, 21. Februar 2009

Casillero del Diablo Teil 2 Carmenere Reserva 2007 Samstag, 21. Februar 2009

Casillero del Diablo Carmenere Reserva 2007

Der Carmenere  von Concha y Toro wurde im letzten Jahr nicht nur mit dem großen internationalen Weinpreis in Silber 2008 Mundus vini ausgezeichnet.

Die Komposition aus 9 Teilen Carmenere und einem Teil  Cabernet Sauvignon Reben, erzeugt einen trockenen und dunkle bis tief roten Wein in einem mehr als überzeugend  guten Preis/Leistungsverhältnis.

Die dichte Struktur mit den sehr starken Aromen Schokolade und Johannisbeere wird von einer unterschwelligen würzigen Spur Kaffeearoma abgerundet.

Wer den Casillero del Diablo Cabernet Sauvignon gut fand, muss den Carmenere unbedingt probieren.

Casillero del Diablo Teil 1 Cabernet Sauvignon Reserva 2007 Samstag, 21. Februar 2009

Casillero del Diablo Cabernet Sauvignon, Reserva 2007
Im weit entfernten Chile, genauer im Central Valley Chile wachsen edle Trauben (Cabernet Sauvignon), die letztlich für einen meiner aktuellen Lieblingsweine verantwortlich gemacht werden können. Der Weinbau in Chile geht noch auf importierte französische Reben aus dem 19. Jahrhundert zurück. Das Erzeugerunternehmen Concha y Toro hat gegenwärtig knapp 6000 ha große Weinbauflächen.  Das besondere Klima in Chile macht es den Weinbauern möglich auf den Einsatz von Schädlingsbekämpfungsmittel fast vollständig zu verzichten, was letztlich nicht nur ein ökologischer Nebeneffekt ist, sondern der Qualität des Weines zu Gute reicht.
Nach der Lese verbringt der junge Wein ein reichliches halbes Jahr in amerikanischen Eichenholzfässern und gehört zu den internationalen Top 50 in der Kategorie  „Preis/Leistungsverhältnis“. Dieser tiefrote bis lila schimmernde  trockene Rotwein besticht durch  die Aromen (Kirsche und Johannisbeere) und die wohlig weichen Tannine.
Auch ohne Lamm, Wild oder Pasta und Käse eine echte Bereicherung des Abends .  (4,79 g/l Restzucker: 2,8 g/l)
foto_fondo06

Eine Lanze für den Weinbau Freitag, 20. Februar 2009

Die Beschäftigung mit Wein wird oft auf den Genuss des Ergebnisses reduziert.  Sicher gibt es so einige Weine, die bereits durch das Erlebnis des Konsums weitere Fragen eröffnen und auch beantworten.

Aber wie bei allen guten und wertvollen Dingen im Leben ist es eben der Weg und nicht das Ziel, die uns die intensiven und nachhaltigen Eindrücke schenken.  Schaut man bespielsweise auf die lange und breite Geschichte des Weinbaus zurück, kann man die reichhaltige Kultur rund um dien Wein entdecken. Wenngleich kein ernstzunehmender Mitmensch behaupten würde, dass es sich beim Wein um ein schnödes Lebensmittel handelt,  so eröffnet doch die Kultur des Weinbaus,  die Pflege eines Weinberges und der weitverzweigte Herstellungsprozess des Weines eine ganz neue Aneignungsperspektive.

Eine Lanze für den Weinbau soll daher vorallem unsere Absicht unterstreichen, nicht einen weiteren Blog zum Wein, sondern den Blog zum Weinbau zu entwickeln.

Weinbau24 Start Mittwoch, 18. Februar 2009

Hi,

als bekennender Weintrinker und Hobbyweinbauer in spe starte ich heute mit dem Blog zum Weinbau. Der Blog soll brauchbare Tipps und Infos rund um den Weinbau sammeln und einem interessierten Nutzerkreis eröffnen.  Natürlich gibt es  auch einiges  zum beliebten Erzeugnis, nämlich dem Wein.

Ich bin gespannt auf die Entwicklung…

Grüße

Sascha