Fenox Drahtspanner- eine kleine Anleitung Dienstag, 23. März 2010

This movie requires Flash Player 9

Der Fenox Drahtspanner ist in zwei verschiedenen Größen und auch in Edelstahl bei Weinbau24.de erhältlich. Der kleine Film stellt die anwendungsfreundliche Praxis recht anschaulich vor.

Aus dem Hause Fenox kommen zudem weitere praktische Weinbauartikel. Beispielsweise der Erdanker von Fenox für steinige Böden kann immer dort eine sichere Verankerung leisten, wo andere Erdanker durch Eindrehen nicht mehr eingesetzt werden können. Weinbau24 bietet den Fenox Erdanker auch im praktischen Fenox-Gripple G Pack Set mit Haken (Verlängerung),  Grippledraht (Seil) GPaK.

Die notwendigen Montagegeräte Fenox Montageplatte 500/600 mm, FENOX Treibbolzen 500 mm ,FENOX Treibbolzen 600 mm, FENOX Schlagbolzen 500 mm, FENOX Schlagbolzen 600 mm erhalten Sie auch bei uns im Shop.

Gern beantworten wir Ihnen alle Ihre Fragen zum Produkt oder zur Montage.

Drahtrahmengestaltung und Materialübersicht Freitag, 19. März 2010

Für die Neuanlage von Rebflächen ist die Gestaltung und die Auswahl von Materialien eine erste Herausforderung im Weinbau. Das Drahtrahmensystem soll  einer neuen Rebgeneration die notwendige Dauerhaftigkeit und Stabilität geben. Besonders die Weinbergspfähle tragen die Hauptlast eines Drahtrahmens und sind in erster Linie verantwortlich für die Standfestigkeit, Stabilität und Lebensdauer der gesamten Anlage. Zudem spielt aber auch die weinbaugerechte Wartung der Anlage eine nicht zu
vernachlässigende Rolle. Die Zwischen- und Endpfähle sollten unabhängig vom Material zwischen 4,00 m bis höchstens 4,50 m Abstand in einer Reihe gesetzt werden. Betonpfähle haben sich kaum bewährt. Holz- und Metallphähle eignen sich hingegen besonders gut im Weinbau. Die Holzpfähle sind bis zu 60 cm tief in den Boden einzuschlagen, die profilierten Metallpfähle sollten hingegen mindestens 70 cm tief eingeschlagen werden um einen optimalen Halt zu sichern. Die Endpfähle werden mit Neigung am Reihenende gesetzt und bieten die notwendige Voraussetzung für einen wartungsarmen Drahtrahmen.

Holzpfähle

Als Holzpfähle eignen sich engporige Nadelhölzer mit entsprechender Imprägnierung. Eine gute Qualität und eine sachgerechte Behandlung solcher Hölzer lassen  den Einsatz für eine ganze Rebgeneration zu. Ganz ohne Imprägnierung kommen dagegen Hartholzpfähle  (Akazie) aus. Grundsätzlich gilt auch hier: je engporiger das Holz, um so höher die Lebensdauer. Zudem müssen die Weinbergspfähle aus Holz mit den nötigen Heftstationen (Schlaufen, Stifthaltern und Krampen) ausgerüstet werden. In windoffenen Lagen können die Holzpfähle ihre natürliche Standfestigkeit oft gegen andere Weinbergspfähle beweisen. Nicht ganz unproblematisch ist dagegen die Entsorgung von imprägnierten Holzpfählen.

Metallpfähle

Metallpfahlanlagen sind heute deutlich anwendungsfreundlicher und zügiger zu errichten als vergleichbare Anlagen mit den Naturprodukt Holz. Vorallem der zeit- und erfahrungsintensive Aufwand im Zusammenhang mit der Instalation von Heftstationen spricht für Metallpfähle im Weinbau.  Einige Oberflächen und Materialstärken sind in ver Vergangenheit im Weinbau und europäischen Weinbergen eingesetz und erprobt worden. Besonders feuerverzinkte Metallpfähle mit  Materialstärken von 1,25mm – 1,5 mm haben dabei die besten Ergebnisse erzielt. Das Unterstützungsmaterial Metall sichert auch in Anbetracht von gewachene Zeilenbreiten und Zeilenhöhen Stabilität und eine lange Lebensdauer der Anlage. Moderne Metallpfähle in Form von U-Profilen liefern quasi die außenliegenden Drathstationen (Reisacher , Artos und Voest) oder die innenliegenden Drahtstationen (Linus) gleich mit.  

Draht

Wie auch bei den Metallpfählen sind in der Vergangenheit zahlreiche Erprobungen auch im Bereich des Drahtmaterial erfolgt. Die Auswahl eines Drähtes sollten mehrere Überlegungen voran gehen. Zum einen sollte der Draht lange haltbar sein und der Belastung eine Drahtrahmens widerstehen. Besonders wichtig ist zudem eine geringe Längenausdehnung. Auch das Gewicht und die Materialstärke sind bei der Drahtauswahl zu beachten. Bei 3fach verzinktem Draht muss mit bis zu 15% Längendehnung gerechet werden. Zink-Alu-Drähte können dies Dehnung auf 10% bis 5% reduzieren. Ein Edelstahldrähte dehnen lediglich 3% nach. Die Zink-Alu-Drähte, d.h Galfan-Legierung aus 95 % Zn und 5 % Al werden in Folge ihrer Eigenschaften oft im Weinbau verwendet. Sie rosten nicht und sind im Vergleich zu Edelstahldrähten relativ kostengünstig. Die verschiedenen materialspezifischen Drahtdurchmesser müssen je nach Reberziehung und Technik ausgewählt werden. Stahldrähte fallen oft wegen der geringen Materialstärke als Erziehungsdräht aus und dienen im Weinberg eher als Heftdrähte. Auch Kunststoffummantelte Drähte werden im Weinbau eingesetzt, die begrenzte Entsorgungsmöglichkeit und Korrosionsschäden bei Beschädigung des Kunststoffmantels sollten aber nicht unbeachtet bleiben.

Pflanzstäbe

Verzinkte Metallstäbe in gerader und gewellter sollten einen nachhaltigen Stammaufbau unterstützen. Eine stabile Verbindung zum Biegedraht und zum Drahtrahmen kann aber auch mit Holz- oder Bambusstäbe erreicht werden.

Verankerung

Die Weinbergspfähle erhalten durch Erdanker eine optimale Verbindung zum Weinberg. Eine stabile Verankerung kann nur unter Berücksichtigung der jeweiligen Bodenverhältnissen erfolgen. Fenox Erdanker und Schlaganker sind vorallem für steinige Böden gut geeignet, Stabanker mit ausreichend dimensionierte Scheibe können auf weniger steinigen Böden Zeilenlängen mit über 100 m genügent Haltekraft anbieten. Neben der Scheibengröße und der Materialstärke ist vorallem die Einschraub- bzw. Einschlagtiefe wichtig für die Entwicklung der Haltekräfte.

Ligatex Bindezange Samstag, 13. März 2010

Die Ligatex Bindezange ist eine anwenderfreundliche und zeitschonende Bindehilfe im Weinbau. Die Ligatex Bindezange verwendet einen verzinkten 0,40 mm bzw. 0,44 mm starken Bindedraht, der sich nach der Saison leicht lösen läßt. Die einfache Handhabung wird sie begeistern. Die Drahtspule befindet sich direkt am Bindekopf der Ligatex Bindezange und verzichtet auf umständliche Drahtführung in der Zange. Ligatex überzeugt auch durch den damit verbundenen bedienerfreundlichen Wechsel des Bindematerials. Die Bindung sind sehr kurz gewickelt und leicht gezogen und bieten eine einwandfreie und feste Bindung, die sich nicht von alleine lösen kann.

Winzervortrag – „Sachkunde beim Einsatz von Pflanzenschutzmitteln” Mittwoch, 10. März 2010

Winzervortrag – „Sachkunde beim Einsatz von Pflanzenschutzmitteln” – 17. März 2010

Eine kleine Auffrischung in Sachen Einsatz und Umgang mit Pflanzenschutzmittel. Auch wenn der Vertrag keine Sachkundenachweisprüfung Pflanzenschutz ersetzen kann, sind die Informationen von Frau Sylvia Ullrich, SMUL zum Start der Weinbau Saison sicher hilfreich. Der kostenlose Winzervortrag in den Räumen der Winzergenossenschaft Meissen wird am 17.03.2010 um 18:00 Uhr beginnen.

Die Winzergenossenschaft bittet um Voranmeldung unter:  03521 – 78097 0 oder per e-mail

Veranstaltungsort: Sächsische Winzergenossenschaft Meißen – WeinErlebnisWelt – Bennoweg 9 – 01662 Meißen

Mehr Veranstaltungen rund um das sächsische Weinland unter www.winzergenossenschaft-meissen.de

Albariño – Albarino – Alvarinho Montag, 01. März 2010

Albariño ist die bedeutenste weiße Rebsorte in Portugal und Spanien. Und gehört zu den großen Weißweinsorten in Europa überhaupt. Die Rebe ist die Basis für ausgezeichnete trochene Weißweine beispielsweise Vinho Verde in Portugal und Rías Baixas in Galicien.
„Die kleine Weiße“, wie die Übersetzung von Albariño vermuten läßt, wurde lange eine Verwandschaft mit der Rebsorte Riesling im Weinbau nachgesagt. Andere und aktuellere Untersuchungen sehen aber eine Verwandschaft zu Sorten wie Sauvignon Blanc oder Pinot Blanc.

Albariño weißt sehr gute Resistenzen gegen Botrytis auf, ist aber gegen Blattkrankheiten weniger Widerstandfähig. Zudem hat die hohe Feuchtigkeit in der Weinbau Region zur besonderen pergolaartig Anbautechnik geführt. Die kleinen und dichtgewachsenden Beeren mit einer harten Schale und vielen Kernen sind charakteriserend für den Albariño, der meist auf Schiefer und Granitböden elegante und vielschichtige fruchtige Aromen entwickelt.

Diese besonderen fruchtigen Weine mit feiner Säure werden gerne jung getrunken und passen ideal zu Fisch und zu Meeresfrüchten.

Albariño hat viele Synonyme und verbirgt sich hinter Albariña, Albariño, Albarinyo, Alvarin Blanco, Alvarinha, Azal Blanco, Cainho Branco, Galego, Galeguinho

MUNDUS vini biofach Montag, 01. März 2010

Die steigende Nachfrage nach Weinen mit BioQualität veranlasste MUNDUSvini zur Erstauflage des Bio-Weinpreises MUNDUSvini im Rahmen der BioFach. Bereits die hohe Zahl an eingereichten Weinen unterstreicht die positive Entwicklung auf dem Weinmarkt. Winzer aus 19 Weinbau Ländern und 622 Bio-Weine stellten sich der Begutachtung durch eine international besetzte Jury. Ein 100 Punktesystem auf der Basis der Probetabellen der internationalen Organisation für Rebe und Wein (O.I.V) bewertete die eingereichten 390 Rot-, 213 Weiß- und 17 Roséweine sowie 2 Blanc de Noirs insichtlich Geruch und Geschmack.
220 Bioweine erhielten die Großen Internationalen Bio-Weinpreise,  MUNDUSvini BioFach Grosses Gold, MUNDUSvini BioFach Gold, MUNDUSvini BioFach Silber.
Alle Gewinner finden Sie hier….Weine bioFach-1

Mehr Info’s unter:  MUNDUSvini oder bei Weinbau