Erbslöh Oeno Seminar „Herbstszenarien 2011“ – feat. DLR Rheinpfalz Freitag, 15. Juli 2011

am 23.08.2011 findet das Oeno Seminar für Kellermeister in Neustadt an der Weinstraße statt. Die Firma Erbslöh stellt sich gemeinsam mit der DLR Rheinpfalz den wichtigsten Fragen für den kommenden Herbst.

Ein früher Austrieb und ein beachtlicher  Entwicklungsvorsprung von bis zu drei Wochen, mangelnder Niederschlag und vorallem der starke und späte Frost haben die Vegetationsverläufe in den einzelnen Weinbaugebieten geprägt.  Diese Ereignisse lassen auf große Herausforderungen im Herbst und im Weinkeller schließen.

Die Fachleute vom DLR Rheinland und Experten von Erbslöh wollen verschiedene Fragenkomplexe während dieser Veranstaltung klären. Zudem wird Herr Prof. Dr. Ulrich Fischer eine Weinprobe zu aktuellen Themen besprechen.

Eine genaue Themenauswahl wird an dieser Stelle noch folgen, bzw. werden wir eine Liste mit der Vorträgen und Referenten veröffentlichen.

Wir laden Sie,  KellermeisterIn an Saale/ Unstrut und Elbe,   recht herzlich zu dieser Veranstaltung ein und bieten Ihnen neben der kostenfreien Teilnahme auch eine kostenlose Hin- und RückMITfahrt von Dresden bzw. Freyburg.  Bitte haben Sie Verständnis, dass wir nur 6 Plätze zur Verfügung stellen können, eine schnelle Anmeldung ist daher von Vorteil.

Bitte beachten Sie,  dass wir ggf. bereits um 03:00 Uhr in Dresden starten müssen.

Selbstverständlich können Sie das Seminar in Neustadt auch ohne die nächtliche Anfahrt besuchen. Bitte senden Sie uns auch hierfür eine kurze Mail.

Kirschentkerner im Praxistest Freitag, 15. Juli 2011

Langsam wird nun richtig Sommer und damit kommt auch die leckere Obstzeit. Wir wollten mal prüfen mit welchem Entkerner am besten Kirschen essen ist. Am Start waren dabei der handliche KERNEX, und der manuelle Kirschentkerner mit Tischklammer von Westmark.

Kernex überzeugt auf jeden Fall mit dem günstigen Preis von 6,99€, locht jede Kirsche sauber und sprizt auch nicht allzu viel rum (vom Saftgehalt der Frucht abhängig). Allerdings muss man jede Kirsche einzeln einlegen, und verlangt somit etwas Zeit und Geduld.

Der manuelle Kirschentkerner von Westmark kann man direkt am Tisch mit Saugnoppfunktion anbringen und hält dabei sicher alles aus. Das Aufbauen an sich funktioniert auch wunderbar, man muss nur den Hebel eindrehen und die beiden Boxen ineinanderstecken. Oben legt man alle Kirschen rein. Mit der Stechfunktion rollt dann eine Kirsche nach der anderen auf den Teller, die Kerne landen in der Box. Hat man einmal den Dreh raus, geht die Arbeit ganz fix von der Hand. Preis-/Leistungsverhältnis ist mit 15,99€ einwandfrei. Empfehlenswert!

LittoLevure Pink Mittwoch, 13. Juli 2011

La Littorale punktet mit neuer Hefe.

Die neue oenologische Hefe (Var. Bayanus) mit dem französischem Namen LittoLevure Pink (Roséhefe) steht für hochwertige trockene und moderne Roséweine mit klarer Frucht.   LittoLevure Pink unterstützt die Stilistik von modernen internationalen Roséweinen, spritzig-trocken mit klarer Frucht.  Der ausgebaute Wein stellt sich mit einer pinkroten Note dar und spiegelt einigen violetten Farbreflexen.  Die zu erwartenden Aromanoten sind floral und würzig. Die Noten von Himbeeren und anderen roten Früchten werden sie begeistern .

  • Dosage: 20 – 3 g/100L
  • Angärphase: kann leicht verzögert werden
  • Gärkinetik: gezügelt und gleichmäßig
  • Temperaturbereich: 13 – 20°C
  • Alkoholtoleranz: bis 15Vol.-%
  • Bildung von Gärungsnebenbedingungen: sehr gering
  • Glycerinbildung: 5 – 8 g/L
  • Nährstoffbedarf: normal
  • anschließender BSA: möglich, eventuell verzögert
  • flüchtige Säureproduktion: gering (unter 0,25 g/L)
  • kühl und trocken lagern

Rehydration: LittoLevure Pink in der ca. 10 fachen Menge rehydrieren. Langsam unterrühren und für 20 Minuten bei 35 – 40°C quellen lassen. (In der Regel leichte Schaumbildung).

Der Temperaturunterschied im Gäransatz und Gärgebinde sollte nicht mehr als 8°C betragen, da sonst die Hefe in ihrer Leistungesfähigkeit beeinträchtigt wird.

Auch bei geringem oder normalem Nährstoffbedarf der Hefe kann es jahresbedingt zur Unterversorgung kommen.

In diesem Falle ist eine Zugabe von Hefeaktivator/-nährstoff nötig.

Lieferung ist ab Herbst möglich!

Weinbau(24)verstärkung Donnerstag, 07. Juli 2011

Wir suchen zum nächstmöglichen Termin

Winzer/in
Winzermeister/in
Weinbautechniker/in
AbsolventInnen mit Studium in Weinbau / Oenologie

Vollzeit oder auch Teilzeit

Das Aufgabengebiet umfasst die Koordination der Bewirtschaftung von Rebflächen, die Arbeitsorganisation des Außenbetriebs, die Qualitätssicherung der Traubenproduktion und Weiterentwicklung unserer Qualitätsphilosophie und die Vinifikation in nationalen und internationalen Betrieben.

Wir bieten Ihnen durch eine innovative Einsatzverteilung im außereuropäischen Ausland überdurchschnittliche Vergütungsmöglichkeiten und Weiterbildungsmöglchkeiten. Arbeiten Sie in dem Qualifikationsbereich, der Ihrer Ausbildung entspricht und sammeln Sie die notwendigen Erfahrungen bei guter Bezahlung im In- und Ausland.

Werden Sie Teil eines motivierten und dynamischen Teams. Übernehmen Sie Mitverantwortung für Ihren beruflichen Werdegang und wirken Sie aktiv an den ambitionierten Projektzielen unsere Firma mit.

Sie sind flexibel, belastbar und teamfähig, verfügen über organisatorische Fähigkeiten und Engagement und ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein.

Kenntnisse und Interesse an modernen Kommunikationsmedien sind von Vorteil.
Wenn Sie sich angesprochen fühlen, freuen wir uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung mit Gehaltsvorstellung.

Kontakt:

jobs@groh-stetter.de /// Weinbau24.de c/o groh+stetter GmbH /// Hamburger Str. 14 /// 01067 Dresden

Finanzierungsangebote für Winzer Montag, 04. Juli 2011

Liebe Winzer und Weinerzeuger,

als gewerblicher Kunde sind sie auf der Suche nach soliden und effektiven Geräten und Maschinen für den Weinbau und Weinausbau. Jede Investition soll sich in der Zukunft bezahlt machen oder sogar Früchte tragen. Besonders im Weinbau ist eine langfristige Planung und Ertragsschau notwendig und stellt nicht selten eine besondere Herausforderung dar, denn oft entscheidet nicht nur das Engagement des Winzers über den Erfolg sondern eben auch das Wetter und so manch andere höhere Gewalt. Eine gute Mischung bei der Finanzierung Ihrer Anlagen im Weinbaubetrieb ist da sicher eine gute Basis für Ihr Wirtschaften am Weinberg und im Keller.

Unser Partner im Bereich der Winzer Finanzierung kann Sie bei Ihrem Vorhaben ab 3.000 Euro Nettoanschaffungswert unterstützten.

Fässer, Getränkepavillons, Hagelschutzsysteme, Kälte- und Lagertechnik, Rebanlagen, Drahtanlagen, Fahrzeuge, Traktoren,
Kleinmaschinen, Pumpen, Tanks, Traubenwagen, Vollernter und Wein- u. Winzerstuben-Einrichtungen können von www.ifl-leasing.de durchfinanziert werden.

Die folgenden Beispielrechnungen sollen Ihnen die Möglichkeiten für Ihren Betrieb aufzeigen, mit einer geringen  monatlichen Rate  wichtige Liquidität im Betrieb zu halten und dennoch die notwendigen Investitionen umzusetzten.

Die Anschaffung eines  Fass aus Edelstahl konischer Boden mit Schwimmdeckel 2000 l könnte beispielsweise von ILF Leasing wie folgt realisiert werden:
Nettoanschaffungswert bis EUR 3.025,20

Laufzeit 36 Monate 48 Monate
mtl. Rate 87,67 € 68,61 €

Nettoanschaffungswert bis EUR 10.080,68

Laufzeit 36 Monate 48 Monate
mtl. Rate 290,32 € 226,82 €

Weitere Informationen können Sie den Produktinformationen in der Anlage entnehmen oder direkt bei ILF Leasing. Selbstverständlich stehen wir Ihnen auch unter der Telefonnummer 0351 / 48 28 980 und per Mail info@weinbau24.de für Fragen und erste Information zur Verfügung.