Weinbau im Kloster Memleben Samstag, 28. Februar um 9.00 Uhr 20. Januar 2015

Als die gesamte Saale-Unstrut-Region im Jahr 1998 ihr 1000-jähriges Jubiläum als Weinanbaugebiet feierte, berief man sich auf eine Urkunde von Kaiser Otto III. In ihr übereignete er dem Kloster Memleben verschiedene Ortschaften, Ländereien und Weinberge.

Diese Tradition haben wir im Frühjahr 2012 wiederbelebt und zahlreiche Jungreben gesetzt. Da der Weinanbau zu einem der wesentlichen Betätigungsfelder der mittelalterlichen Klöster zählte, geben wir interessierten Besuchern die Möglichkeit, aktiv am Weinbau teilzuhaben. In drei Seminaren können Sie unter der fachkundigen Anleitung eines Weinbauers im Weinberg mitarbeiten. Lassen Sie doch den Alltag bei praktischer Betätigung hinter sich und verbringen Sie ein paar interessante Momente in der schönen Gegend des Unstruttals und im Kloster Memleben .

Weinreben brauchen Schnitt – Rebanschnitt

Erfahren Sie direkt vom Winzer alles über den Rebschnitt im Frühjahr. Welche Schnittformen werden an Saale und Unstrut verwendet, was ist ein Neuaufbau oder wie kann man eine Verjüngung vornehmen. Unser Weinbauexperte gibt auf diese und weitere Fragen praktische Antworten und ermöglicht zudem einen Blick in die Praxis.

 

Kursgebühr: 25,- Euro inkl. Verpflegung (Mittagessen, Kaffeetrinken)

Voranmeldung erforderlich!

 

Sehr gern können Sie auch die Möglichkeit nutzen, im Kloster zu übernachten. Bitte kontaktieren Sie uns hierzu:

Buchung, Kontakt und Informationen
Museum Kloster und Kaiserpfalz Memleben
Thomas-Müntzer-Straße 48; 06642 Kaiserpfalz OT Memleben
www.kloster-memleben.de, info@kloster-memleben.de
Tel.: 034672 60274; Fax: 034672 93409

Eine Antwort hinterlassen