Dresdner Winzer

  • Weingut Zimmerling
    Bergweg 27, 01326 Dresden
    Telefonnummer: 0351 – 2618752

Zimmerling begann 1987 in Wachwitz, auf gerade mal 600m² gepachtete Fläche, verwilderte Rebterassen wieder urbar zu machen und nach und nach wieder Reben zu pflanzen. Heute besitzt er 4 Hektar Weinfläche.

Folgende Rebsorten sind auf dem Weingut Klaus Zimmerling zu finden: Riesling, Traminer, Weiß – und Grauburgunder, Kerner. Das Gut steht unter dem Motto „Kunst und Wein“ – heißt, es wird mit Plastiken seiner Frau Malgonzata ausgestattet. Auch findet sich eine der Plastiken auf den Flaschenetiketten wieder, jedes Jahr wird somit durch eine andere Plastik repräsentiert.

Klaus Zimmerling keltert, wie es vermutlich die wenigsten noch tun, traditionell in einer hölzernen Korbpresse. Desweiteren bewirtschaftet er seine Weinberge ökologisch, schreibt dies aber nicht auf seine Etiketten. Sein Credo: „Im Wein spiegelt sich das Jahr, in dem er gewachsen ist. Er lässt uns den Boden, die Lage und die Vision des Winzers spüren. […] Die Anwendung ökologischer Prinzipien ist für mich selbstverständlich.“ Desweiteren füllt er seine Weine ohne amtliche Prüfung als „sächsische Landweine“ ab.

Seine Spitzenlage ist die „Rysselkuppe“ => kugelförmiger Weinberg am Fuße des Borsberges.

_________________________________________________________________________________________

  • Winzer Lutz Müller, Kavaliershaus Schloß Albrechtsberg
    Bautzner Str. 130, 01099 Dresden
    Telefonnummer: 0351-3289217

Lutz Müller absolvierte 1988 die Winzerlehre im Schloss Wackerbarth, arbeitete und lernte danach 3,5 Jahre im fürstlich castell´schen Domänenamt. Nach der Wende arbeitete er noch ein wenig in Westdeutschland und danach im sonnigen Kalifornien, bevor er sich seine erste Parzelle 1995 am Dresdner Lingerschloss kaufte. Die Besonderheit an seinen Lagen „Dresdner Elbhang“ und „Pillnitzer königlichen Weinbergen“ ist der trockene Sandboden.

Zu den bei ihm angebauten Rebsorten gehören: Riesling, weißer Burgunder, Kerner, Scheurebe, Traminer, Grauer Burgunder, Domina.

_________________________________________________________________________________________

  • Weingut Winfried Melzer
    Zwickauer Str. 93, 01187 Dresden
    Telefonnummer: 0351 – 4712017

Das Weingut Melzer hat seinen Standort in Dresden, die Reben wachsen allerdings im Spaargebirge bei Meißen, auf dem dort typischen Granitverwitterungsboden. Melzer erwarb den Weinberg etwa 1981, und baut seitdem nur kleinere Mengen an, um eine intensiverere Betreuung der Pflanzen zu garantieren. Des weiteren sind die Melzscher´en Weine somit individuell erzeugte Raritäten. Sein Sortiment umfasst Spätburgunder, Grauburgunder, Weißburgunder, Riesling und den Traminer.

Seit dem Jahr 2000 erfolgt nun auch die Kelterung und der Ausbau im eigenen Weinkeller in Dresden.Die Besonderheit: auf den Etiketten werden den Rebsorten jeweils einem sächsischen König oder Kurfürsten zugeordnet.

_________________________________________________________________________________________

  • Böttcherei und Weinbau Rolf Götze
    Dohnaer Str. 70, 01219 Dresden
    Telefonnummer: 0351 – 2707354

Der Winzer ist Böttchermeister in der sechsten Generation, die Familie betreibt dieses Handwerk traditionell seit 1889!

Im dem Besitz der Götze´s befinden sich derzeit 0,3 Hektar an den Steilterassen in der Lage „Pillnitzer Königlicher Weinberg“. In Jahren mit normalem Witterungsverlauf werden dabei durchschnittlich 50 hl/ha geerntet, wobei die Mostgewichte meist im Prädikatsweinbereich liegen. Im Anbau befinden sich Weißburgunder, Blauer Spätburgunder und Müller-Thurgau. Neben den sortenreinen Gewächsen gibt es noch die Hausmarke „Cuparius“, welche eine trockene Cuvée ist.

Gegärt, ausgebaut und gereift wird der Wein natürlich nur im traditionell selbstgebauten Eichenholzfass. Dabei entstehen trockene Weine mit einem vom Jahrgang geprägten Sortencharakter.


_________________________________________________________________________________________

« Zurück